1979/80 by Dipl.-Ing. Hans Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D.

By Dipl.-Ing. Hans Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Ltd. Baudirektor Dipl.-Ing. Rudolf Schwab (eds.)

Show description

Read or Download 1979/80 PDF

Best german_4 books

Informationsverarbeitung in Bauunternehmen: Struktur der Informationen zur Bearbeitung betriebswirtschaftlicher und baubetrieblicher Aufgaben

Das Buch untersucht Informations- und Datenflüsse in Bauunternehmen. Ziel ist ein durchgängiges Informations- und Datenmodell für alle Prozesse und Informationen im Bauunternehmen zu erstellen. Rechnunsgwesen und Projektbetreuung erfolgen auf einer integrierten Informations- und Datenbasis. Der Autor beschreibt zunächst die betriebswirtschaftlichen und baubetrieblichen Grundlagen.

Technologie der Werkstoffe: Für Studenten des Maschinenbaus und Bauingenieurwesens, der Verfahrenstechnik und der Werkstoffkunde

BuchhandelstextIn diesem Buch werden Grundkenntnisse zur Technologie der Werkstoffe praxisbezogen vermittelt. Einf? hrende Kapitel zeigen Aufbau und Eigenschaften der Werkstoffe sowie M? glichkeiten der Pr? fung und Ver? nderung der Eigenschaften. Auf der foundation notwendiger Grundlagenkenntnisse wird das Verst?

Kohlungsgleichgewichte in festen Mehrstoffsystemen mit Eisen, Nickel und Chrom sowie ihre thermodynamische Auswertung

Eine vergleichende Gegenuberstellung der gemessenen und berechneten Kohlenstoffaktivitat der festen, reinen Eisen-Kohlenstoff-Legierung ist nach einer erneuten, thermodynamisch begrundeten Auswertung bis hin zum UberschuBanteil der Entropie die Auswertungsbasis fUr die Bestimmung der partiellen energetischen GraBen des Kohlenstoffs.

Extra info for 1979/80

Sample text

Band 1,1. Diisseldorf 1978 (neueste und umfassendste Darstellung der Ur- und Friihgeschichte des Rheinlandes, die in verstandlicher Form aile Probleme aufgreift. Umfangreiches Literaturverzeichnis). : Die Handler im romischen Kaiserreich in Gallien, Germanien und den Donauprovinzen Ratien, Noricum und Pannonien. Amsterdam 1974. : Colonia Claudia Ara Agrippinensium, Koln 1956. Abbildungsnachweis: Domausgrabung Koln (28, 29), Rheinisches Bildarchiv Koln. o. Doppelfeld (4), E. Herwagen (5, 16), G.

L.! , Peil- \ t wellere : I Radaronlogen . Prozessor _____ J I ! 04 L _____ J r--:=':-,-n 'I' \ I 1'Neg/Zeit- --. /1 I I I\.. 04 _J L _____ J SichtgerCile fur die Verkehrs'UJerwochung - Information - Len kung .... , : IOatenI • IProzessor I --L ______ J IL _____ _ _______ _ ~~~~ Abb, 16. =)aben in m Abb, 17. Radarstation Hooksielplate setzten Antennenstationen aufgenommenen Radarbilder zu den Zentralen iibertragen, wo sie fiir mehrere Zwecke nutzbar gemacht werden. So k6nnen den Schiffen iiber UKW Standort und Umgebungsinformationen iibermittelt werden, der Verkehr im Revier kann iiberwacht, Verkehrsregelung und Verkehrslenkung k6nnen effektiver gestaltet werden.

1m kiistenfernen Gebiet der Hohen See, ftir das von der IMCO ebenfalls Angaben tiber die gewiinschte Ortungsgenauigkeit gemacht werden (Tabelle 1), findet die Weitbereichs-Funknavigation zunehmend Eingang. Wenn auch die Schiffahrt aus Kosten- und Sicherheitsgriinden die Bemiihungen der IMCO und des Internationalen Verbandes der Seezeichenverwaltungen (IALA/AISM) nach einer weltweiten Harmonisierung der Funknavigationssysteme untersttitzt [8], so stehen diesem Ziel doch zum Teil geographische, physikalische, strategische und nationale Griinde entgegen.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 15 votes