Anatomie und Physiologie für Pflegeberufe by Priv.-Doz. Dr. Udo M. Spornitz (auth.)

By Priv.-Doz. Dr. Udo M. Spornitz (auth.)

Show description

Read Online or Download Anatomie und Physiologie für Pflegeberufe PDF

Best german_8 books

Risikofaktoren der kindlichen Entwicklung: Klinik und Perspektiven

Risikofaktoren für die kindliche Entwicklung, die während der Schwangerschaft, unter der Geburt und in den ersten Lebensmonaten auftreten können, sind das Thema dieses Buches. Es bietet eine kritische Bestandsaufnahme: Die bekannten medizinischen, psychischen und psychosozialen Risiken werden hinsichtlich ihrer prognostischen Bedeutung analysiert und neu bewertet, für andere Risikofaktoren von Mutter, Familie und variety werden Perspektiven aufgezeichnet.

Verletzungen des Auges: Mit Berücksichtigung der Unfallversicherung

Excerpt from Die Verletzungen des Auges mit Berücksichtigung der Unfallversicherung, Vol. 2: Mit Figur 63-171 im textual content und Tafel I und IISterilisierte, 5 or 6 mm lange, durch die Hornhaut in die vordere Kammer gebrachte Kupferdrähte riefen bei ihrer Lage auf der Iris ausnahmslos in ihrer Umgebung eitrige Exsudation hervor.

Theoretische Telegraphie: Eine Anwendung der Maxwellschen Elektrodynamik auf Vorgänge in Leitungen und Schaltungen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Anatomie und Physiologie für Pflegeberufe

Example text

Unterscheidung nach der Form: Aufgrund der Form der Drusen konnen wir unterscheiden zwischen einfachen, verzweigten und zusammengesetzten Drusen, die folgendermafien aussehen: Bei den verzweigten Drusen munden mehrere Einzeldrusen in einen Ausfuhrgang. Bei den zusammengesetzten Drusen zweigt der Hauptausfuhrgang in mehrere kleine Ausfuhrungsgange auf. Nach der Form des sezernierenden Drusenanteils, der sog. Drusenendstucke, unterscheidet man auJ3erdem zwischen • tubulosen (rohrenformigen) Endstucken, • alveolaren (sackchenformigen) Endstiicken und • azinosen (beerenformigen) Endstiicken.

3 Zellbestandteile und Zellvorgange hin stellen die Membranen mit ihren an die MosaikeiweiBkorper gebundenen Kohlenhydraten (Glycocalix) die Grundlage der Blutgruppen sowie der AbstoBungsreaktionen bei Transplantationen und ganz allgemein der Erkennung von korpereigenen und korperfremden Zellen dar. Der Stoffaustausch zwischen der Zelle und ihrer Umwelt geschieht tiber die Zellmembranen hinweg. Je groBer also die Zelloberflache mit ihrer Membran ist, desto mehr kann auch tiber die Zellmembranen transportiert werden.

Dies sind z. B. die Unterkieferdruse (G1. submandibularis) und die Unterzungendruse (G1. sublingualis).

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 50 votes