Arbeiten aus dem Pharmazeutischen Institut der Universität by Wilhelm Traube, Arthur Biltz (auth.), Dr. H. Thoms (eds.)

By Wilhelm Traube, Arthur Biltz (auth.), Dr. H. Thoms (eds.)

Show description

Read Online or Download Arbeiten aus dem Pharmazeutischen Institut der Universität Berlin: Zweiter Band: Umfassend die Arbeiten des Jahres 1904 PDF

Similar german_13 books

Europäisches Brand Management: Entwicklung und Umsetzung erfolgreicher europäischer Marketingkonzepte

Die Einführung des Euro und die damit verbundene Europäisierung der Markenartikelindustrie erhöht die Komplexität des internationalen advertising. Imaan Bukhari zeigt, wie das model administration - die Entwicklung und Umsetzung von Marketingkonzepten für Marken - erfolgreich europäisiert werden kann. Der Autor untersucht die Entscheidungsprozesse, die dem europäischen model administration zu Grunde liegen, anhand von 50 Interviews mit Marketing-Managern internationaler Markenartikelhersteller.

Investor Relations und Shareholder Value: Die Kommunikation zwischen Unternehmen und Investoren

Langfristige Wettbewerbsfähigkeit erfordert eine optimale Kapitalbeschaffung. Die Anzahl der um das Kapital der Anleger konkurrierenden Unternehmen steigt aber ständig an, und die Unternehmensführung wird im Rahmen des Shareholder-Value-Konzepts maßgeblich von den Interessen ihrer Investoren bestimmt.

Extra info for Arbeiten aus dem Pharmazeutischen Institut der Universität Berlin: Zweiter Band: Umfassend die Arbeiten des Jahres 1904

Sample text

Aus Wasser kristallisiert sie in spießförmigen, zu Sternen angeordneten, durchsichtigen ~adeln. Analysen: 1. 0087 g H 2 0. 2. 4 ccm N (21 °; 762 mm). 40 °/a Über die Einwirkung von Guanidin auf die Ester ungesättigter Säuren. Von Wilhelm Traube und Georg Scarlat. Wie W. Traube und R. NH, = H2 0 + ~H H2 C/'N I I (CH,) 2 C~/C · NH. eise, daß die Iminogruppe des Guanidin,; sich an die doppelte Bindung des Mesityloxyds anlagert. Es war hiernach zu erwarten, daß das Guanidin mit den Estern ungesättigter Säuren, z.

Gef. 3394 g SO~ Ba. C5 H 8 N 6 • 80 4 H 2 • Ber. 17. Gef. 81. Der Tetraaminokörper ist der Analyse nach trotz der vier Aminogruppen ·eine nur zweisäurige Base. Zwecks Darstellung der freien Verbindung wurde die bei der Reduktion des obigen Isonitrosokörpers, wie angegeben, erhaltene Lösung vorsichtig eingedampft. Das Tetraamin schied sich hierbei in schwach gefärbten, konzentrisch gruppierten Nadeln ab, die aus heißem Wasser umkristallisiert werden konnten. Sowohl die freie Base wie ihre Salze reduzieren ammoniakalische Silberlösung.

Freies Benzamidin, das sorgfältig im Vakuum über Schwefelsäure getrocknet worden war, wurde mit der molekularen Menge Krotonsäureester in einem Reagenzglase im Schwefelsäurebad erwärmt. Schon bei 98 °entweicht lebhaft Alkohol. Man steigert so dann die Temperatur auf 120 ° und hält diese Temperatur so lange ein, bis keine Entwicklung von Alkohol mehr zu bemerken ist. Es hinterbleibt ein dickflüssiges Öl, das beim Abkühlen zu einer gelblichen Kristallmasse erstarrt. Diese wird in heißem Wasser gelöst, die Lösung durch Tierkohle entfärbt und filtriert.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 30 votes